Camino de Santiago. Itinerarios culturales en Asturias
Jakobsweg

Jakobsweg

Es war einmal ein asturischer König namens Alfons II., genannt der Keusche, der eines Tages sein Pferd sattelte und nach Santiago de Compostela pilgerte, dort wo sich der Geschichte/Legende nach das Grab des Apostols Jakob befand. Das ereignete sich im 9. Jahrhundert und der asturische Monarch machte den Anfang auf einer Reise, die später zur wichtigsten spirituellen und kulturellen Pilgerroute in Europa werden sollte, auf der Millionen von Pilgern im Lauf der Geschichte bis heute gewandert sind. Aus diesem Grund wird in Asturien mehr als in anderen Territorien das Sprichwort erfüllt, dass alle Wege nach Santiago führen. Fünf Wege und Verbindungswege untereinander gibt es, die das altehrwürdige Fürstentum durchqueren: der Küstenweg, der ursprüngliche Jakobsweg, zwei Verbindungen zwischen ihnen und die Verbindung zwischen dem französischen Weg und Oviedo über den "Camino del Salvador" von León nach Oviedo. Darüber hinaus profitieren Sie von den Ermäßigungen und Dienstleistungen, die wir anbieten Peregrinos por Asturias und El Camino con Correos.

Kategorie Ort
  • Ort
  • Allande
  • Avilés
  • Caravia
  • Carreño
  • Castrillón
  • Castropol
  • Coaña
  • Colunga
  • Corvera de Asturias
  • Cudillero
  • El Franco
  • Gijón
  • Grado
  • Grandas de Salime
  • Lena
  • Llanera
  • Llanes
  • Mieres
  • Navia
  • Noreña
  • Oviedo
  • Las Regueras
  • Ribadedeva
  • Ribadesella
  • Salas
  • San Tirso de Abres
  • Sariego
  • Siero
  • Soto del Barco
  • Tapia de Casariego
  • Tineo
  • Valdés
  • Vegadeo
  • Villaviciosa
Typ
  • Camino de Santiago por la costa de Asturias
  • Camino de Santiago primitivo en Asturias.
  • Camino de Santiago por Asturias. Conexión Camino de la Costa – Camino Primitivo
  • Camino del Salvador: Conexión Camino Francés – Camino Primitivo
  • Conexión Camino Primitivo – Camino de la Costa de Asturias
Wählen Sie eine Etappe:
Asturien auf dem Jakobsweg:
Lernen Sie auch die verschiedenen Verbindungen kennen...