Verschicken Drucken
4. Etappe: Salas - Tineo
Km 0
Km 0
4. Etappe: Salas - Tineo
19 kms
Streckenführung
- kms
Beschreibung -

Man verlässt Salas auf dem rechten Uferweg des Nonaya, bis man die Straße nach El Llanón erreicht. Nach 700 Metern biegt man links zu den Häusern des Dorfs Porciles ab. Von hier auf dem "Messeweg" zur Kirche von Bodenaya, an der man den Weg nach La Espina einschlägt. In La Espina biegt der Weg am letzten Haus (Casa Cándano) rechterhand nach La Pereda ab, dem ersten Dorf der Gemeinde Tineo, in dem es früher ein Pilgerkrankenhaus gab. Der Weg führt hinauf in den höchsten Teil des Dorfs, wo man den Weg zu den Orten El Espín und Bedures einschlägt und zur Kirche "Iglesia de los Santos Justo y Pastor" in El Pedregal hinabgeht. Hier beginnt gegenüber dem alten Wegekreuz auf der anderen Straßenseite ein Weg, der nach Santa Eulalia de Tineo führt. An der Pfarrkirche nimmt man den Weg nach Zarracín und an der Kreuzung biegt man nach links auf den Weg zum Campo de San Roque und zur gleichnamigen Kapelle ein, die nur einen Kilometer vor dem Städtchen Tineo liegt. Die Kapelle - der Legende nach vom Heiligen selbst erbaut - wurde wohl von französischen Pilgern Ende des 12. Jh. errichtet. Sie wurde mehrmals umgebaut, bewahrt aber Reste ihres romanischen Ursprungs. Folgt man dem französischen Weg bzw. "Paseo de los Frailes" erreicht man Tineo. Die im Viertel El Viso liegende Pilgerherberge erreicht man über eine Abzweigung im Campo de San Roque.