Verschicken Drucken
Ehemaliges Hospiz (Hotel de la Reconquista)
Oviedo (Zentrum Asturiens)
Kontakt Anschrift
C/ Gil de Jazz, 16. Oviedo
Webseite
Einer der Standorte der Prinz-von-Asturien-Preise.

Es handelt sich um ein ehemaliges Armenkrankenhaus, das auf Anordnung des Verwesers des Fürstentums Asturien, Isidoro Gil de Jaz, errichtet wurde. Die Arbeiten begannen 1752 nach einem Entwurf des Architekten Pedro Antonio Menéndez de Ambás.

Im Gebäude folgen, in Anlehnung an die Renaissance-Vorbilder des Krankenhauses, zwei Höfe aufeinander, an die sich eine sehr hohe Kapelle anschließt. Diese Höhe war erforderlich, damit in den einzelnen Stockwerken ausladende Tribünen angelegt werden konnten. Sie wurde von Ventura Rodriguez entworfen und von Manuel Reguera González gebaut. Von innen ist sie rund und von außen achteckig. Von Lünetten getragen, erhebt sich die mit Kassetten und Blumenrosetten verzierte Kuppel.

Die Hauptfassade gliedert sich in zwei Geschosse. Im Erdgeschoss sind sieben Rundbogen und im Obergeschoss vorkragende Balkons mit Eisenbrüstungen angeordnet. Das mittlere Fassadensegment sticht durch kannellierte Säulen, den zentralen Balkon mit Ziergiebel und die Bekrönung durch ein großes Wappen hervor, das die durchbrochene steinerne Brüstung am Dachrand unterbricht.

Das Gebäude wurde 1942 im Auftrag des Provinzialrats restauriert. 1958 wurde das Wappen aus Sandstein durch eine exakte Kopie aus Kalkstein ersetzt. 1972 erfolgte der Umbau in ein 5-Sterne-Hotel.

icono
Ehemaliges Hospiz (Hotel de la Reconquista)
GPS:43.363138,-5.854019
Ankunft »