Verschicken Drucken
Kohlebergbau-Landschaft im Tal "Valle del Turón"
Mieres (Zentrum Asturiens)
Kontakt Anschrift
Valle de Turón 33610, Turón
Telefon
985 422 185
E-Mail info@pozuespinos.com Webseite
Das Tal "Valle de Turón" stand ein Jahhundert lang - von Ende des 19. bis Ende des 20. Jh. - im Mittelpunkt des Kohlebergbaus in Asturien.

Im Tal "Valle de Turón" verbinden sich Naturräume mit ländlichen, städtischen und peri-urbanen Gebieten, die durch einen Fluss und die Reste der Trasse einer ehemaligen Grubenbahn - heute ein Grüner Wanderweg - strukturiert werden.

Es handelt sich um eine Industrielandschaft mit einem beachtlichen Bestand an industriellen Meilensteilen, zu denen u.a. so bemerkenswerte Stätten wie das Bergwerk Fortuna, die Zechen Espinos, San Bárbara, San José, Figaredo oder Dörfer wie Figaredo, Reicastro und La Cuadriella zählen, lebendige Zeugen einer einzigartigen Industriekultur. Einige diese Orte können besichtigt werden, es lohnt sich, sie auf einer dokumentierten Route kennenzulernen.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Kohlebergbau-Landschaft im Tal "Valle del Turón"
GPS:43.210750, -5.736606
Ankunft »