Verschicken Drucken
Westliche Küste
Valdés y Cudillero (Westen Asturiens)
Fläche
52 km2
Kontakt Anschrift

Cudillero
Oficina de Turismo
Puerto del Oeste.
33150 Cudillero

Telefon 985 591 377 / 985 591 452

Valdés
Plaza Alfonso X El Sabio
Palacio de Gamoneda
33700 Luarca

Telefon 985 640 083

  • Das Naturschutzgebiet an der westlichen Küste Asturiens umfasst einen ca. 35 km langen Küstenstreifen in den Gemeinden Valdés und Cudillero.

  • Flora

    Die Landschaft kennzeichnet sich durch zwei unterschiedliche Vegetationstypen. In den vom Meer beeinflussten Zonen wie den Steilküsten entwickeln sich Gräsergesellschaften und verschiedenes Buschwerk, während in den höheren Lagen Birken und auch vereinzelte Eichen und Erlen auftauchen.

    Fauna

    Die Fauna setzt sich überwiegend aus Wildschweinen, Füchsen, Eichhörnchen, Dachsen und verschiedenen Seevögeln zusammen, unter denen die Krähenscharbe hervorzuheben ist. Die Flüsse sind reich an Forellen und Lachsen, insbesondere der Esva.

Wunderschöne Kieselsteinstrände und beeindruckende Steilküsten bilden dieses Naturschutzgebiet an der westlichen Küste Asturiens.

Das Naturschutzgebiet an der westlichen Küste Asturiens ist ein schmaler, zum Meer hin offener Küstenstreifen mit großen Wiesen- und Weideflächen, der schwer zugängliche Küstenabschnitte von hohem ökologischen Wert bewahrt. Hier finden sich auch Steilküsten, großartige felsige Strände und Dörfer mit tief verwurzelter maritimer Kultur und Traditionen, in denen die Indianos, die reichgewordenen Amerikaauswanderer, ihre Spuren hinterlassen haben.

Dieses Naturschutzgebiet liegt in einer von zwei Flüssen, dem Esva und dem Esqueiro, durchzogenen Küstenebene. Andere Bäche wie der Cabo durchschneiden das Gebiet an verschiedenen Stellen.

Ein die Landschaft beherrschendes Element sind die großartigen Steilküsten an diesem Küstenabschnitt, an dem sich Buchten und Steinstrände wie "Playa del Silencio" oder "Concha de Artedo" finden.

icono
Westliche Küste
GPS:+43.550951,-6.352882
Ankunft »