Verschicken Drucken
Strand Arenal de Morís - Strand La Griega
Km 0
Km 0
Strand Arenal de Morís - Strand La Griega (Osten Asturiens)
12 kms
Zu Fuß Dauer (Hinweg): 5 Std.
Schwierigkeit

Wanderweg mit niedrigem Schwierigkeitsgrad zwischen den Gemeinden de Caravia und Colunga.

Zusammenfassung Strand Arenal de Morís - Strand La Griega

Der Weg beginnt am Parkplatz des Strands Arenal de Morís und geht auf dem Bürgersteig der Straße in Richtung Prado. Nach ca. 300 m schlägt man einen Weg nach rechts in westlicher Richtung ein. In dieser Gegend der Küstenebene gibt es ausgedehnte Weideflächen. Man durchquert die Gegend von La Tuerba und Los Remedos, überquert auf einem Steg den Bach Los Romeros und geht bis zum Strand La Beciella. Nahe der Küste stößt man auf ein Hügelgrab.

Der Weg führt nach dem Erreichen der Felsenklippe La Forada weiter in Richtung Westen. Auf dem Weg hat man einen großartigen Ausblick auf die Strände Moracey, La Espasa, El Barrigón, La Isla und das Fischerdorf Lastres, aber auch auf die Sierra del Sueve.

Der Weg führt weiter zum Strand La Espasa, durchquert entlang der Strandpromenade den gleichnamigen Ort und endet auf dem Strandparkplatz am rechten Ufer der Flussmündung des Espasa, der die Gemeinden Caravia und Colunga trennt. Bei Ebbe kann man das Flüsschen durchwaten, ansonsten kann man es auf der Straße über eine Brücke überqueren. Kurz darauf zeigt ein Schild den Weg zum Strand La Isla an.

Am Strand angekommen, nimmt man die Wanderroute PR AS-196, die parallel zur Küste auf einem schmalen Pfad zum Ort Huerres führt. Kurz vor dem Ort biegt ein Pfad nach rechts zum Strand La Griega ab. Ein steiler Anstieg führt zwischen Eukalyptusbäumen hindurch hinauf zum höchsten Teil der Route. Dann beginnt der Abstieg zu den Aussichtspunkten und zum Strand La Griega, dem Ziel der Wanderung.

10 kms
Beschreibung Arenal de Morís - Playa de la griega

Der Weg beginnt am Parkplatz des Strands Arenal de Morís und geht auf dem Bürgersteig der Straße in Richtung Prado. Nach ca. 300 m schlägt man einen Weg nach rechts in westlicher Richtung ein. In dieser Gegend der Küstenebene gibt es ausgedehnte Weideflächen. Man durchquert die Gegend von La Tuerba und Los Remedos, überquert auf einem Steg den Bach Los Romeros und geht bis zum Strand La Beciella. Nahe der Küste stößt man auf ein Hügelgrab.

Der Weg führt nach dem Erreichen der Felsenklippe La Forada weiter in Richtung Westen. Auf dem Weg hat man einen großartigen Ausblick auf die Strände Moracey, La Espasa, El Barrigón, La Isla und das Fischerdorf Lastres, aber auch auf die Sierra del Sueve.

Der Weg führt weiter zum Strand La Espasa, durchquert entlang der Strandpromenade den gleichnamigen Ort und endet auf dem Strandparkplatz am rechten Ufer der Flussmündung des Espasa, der die Gemeinden Caravia und Colunga trennt. Bei Ebbe kann man das Flüsschen durchwaten, ansonsten kann man es auf der Straße über eine Brücke überqueren. Kurz darauf zeigt ein Schild den Weg zum Strand La Isla an.

Am Strand angekommen, nimmt man die Wanderroute PR AS-196, die parallel zur Küste auf einem schmalen Pfad zum Ort Huerres führt. Kurz vor dem Ort biegt ein Pfad nach rechts zum Strand La Griega ab. Ein steiler Anstieg führt zwischen Eukalyptusbäumen hindurch hinauf zum höchsten Teil der Route. Dann beginnt der Abstieg zu den Aussichtspunkten und zum Strand La Griega, dem Ziel der Wanderung.