Verschicken Drucken
Cuevona de Ardines
Ribadesella (Osten Asturiens)
Besuchszeit

Mittwoch bis Freitag: 10.00 bis 14.30 und 15.30 bis 18.00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertage: 10.00 bis 14.30 und 16.00 bis 19.00 Uhr

Montag und Dienstag geschlossen

Bemerkungen

Gemeinsamer Eingang mit dem Tito-Bustillo-Zentrum für Felsmalerei. Hinweis: Zum Eingang der Höhle sind 300 Stufen hinaufzusteigen.
Gruppenführungen bis 20 Personen, Preise anfragen.
Öffnungszeiten vom 01/09 bis 30/06 - Mittwoch bis Freitag von 10.00 bis 14.30 und von 15.30 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 14.30 und von 16.00 bis 19.00 Uhr. Geschlossen vom 1. bis 31. Januar. 

Vom 01/07 bis 31/08: Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr.

Cuevona de Ardines
  • In Ribadesella überquert man die Brücke über den Sella und folgt einer ausgeschilderten Abzweigung ca. 300 m bis zum Besuchereingang der Höhle, in deren Nähe sich auch die Tito-Bustillo-Höhle befindet.

Die Höhle ist Bestandteil des Systems der Tito-Bustillo-Höhle.

Wahrscheinlich gab es über diese Höhle einen Zugang zum östlichen Sektor der Tito-Bustillo-Höhle, aber ein Einsturz vor tausenden von Jahren erschwerte die Verbindung zwischen den beiden Höhlen.

Bemerkenswert sind die erheblichen Ausmaße des Hauptsaals, in dem die Decke eine Höhe von 40 m erreicht, die heute von einer Öffnung durchbrochen ist, durch die das Tageslicht einfällt. Stalaktiten, Stalagmiten, Säulen und Felsengen bilden eine einzigartige Landschaft. Aufgrund ihrer spektakulären, durch den Lichtschacht noch verstärkten Schönheit war die Höhle seit altersher bekannt und wurde auch frühzeitig erforscht. Die Ende des 19. Jh. durchgeführten Ausgrabungen zählten zu den ersten ihrer Art in der kantabrischen Region.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Cuevona de Ardines
GPS:43.460668,-5.067444
Ankunft »