Verschicken Drucken
Vaqueira-Fest in Braña de Aristébano
Tineo y Valdés (West) (Braña de Aristébano)
Typ
Veranstaltungen von touristischem Interesse
Tage
Am letzten Sonntag im Juli
Vaqueira-Fest in Braña de Aristébano - Die Geschichte und Tradition der Kuhhirten

Das Vaqueira-Fest, auch als „Vaqueirada" bekannt, findet jährlich am letzten Sonntag im Juli in Braña de Aristébano, zwischen Tineo und Valdés statt. Es handelt sich um ein äußerst ethnisches und originelles Fest, in dem es hauptsächlich um die Ehrung und Bekanntgabe des Lebens und der Sitten der „Vaqueiros de Alzada", den Kuhhirten geht. Es wird sogar eine Hochzeit im herkömmlichen Stil der Vaqueiros gefeiert.
Die Vaqueiros sind eine ethnische und kulturelle Gruppe Asturiens, dessen uralter Ursprung noch heute erforscht wird. Sie waren transhumante Hirten, die den Sommer mit den Herden auf den „Brañas", den Bergweiden, verbrachten und im Winter mit ihrem Vieh und Hausrat zu ihren Dörfern zurückkehrten.
Die Vaqueiros heirateten untereinander und haben somit eine eigene Kultur und Folklore entwickelt, die im Laufe der Jahrhunderte intakt geblieben sind. Sie wohnen noch heute vor allem im Westen Asturiens.
Die „Vaqueirada" ist wie ein anthropologischer Dokumentarfilm - allerdings mit Rummel und Spaß! Es handelt sich definitiv um ein sehr kurioses, apartes und fröhliches Fest.

icono
Vaqueira-Fest in Braña de Aristébano
GPS:43.445219, -6.537525
Ankunft »