Verschicken Drucken
Talsperre und Wasserkraftwerk von Grandas de Salime
Grandas de Salime (Westen Asturiens)
Kontakt Anschrift
33730, Grandas de Salime
Telefon
985 220 894
E-Mail contactar@saltosdelnavia.es Webseite
  • Gruppen größer als 10 Personen: Montag bis Freitag um 11:00 Uhr
    Terminvereinbarung mindestens 14 Tage im Voraus.

    Gruppen kleiner als 10 Personen: Donnerstag um 11:00 Uhr
    Terminvereinbarung mindestens 24 Tage im Voraus.


Ein gewaltiges Bauwerk, das eines der besten Belege für die industrielle Wasserkraftnutzung in Asturien darstellt.

Der Bau der Talsperre von Salime geht auf eine Vereinbarung zwischen den Stromversorgern Electra de Viesgo und Hidroeléctrica del Cantábrico zurück, die 1945 beschlossen, den Oberlauf des Navia zur Energiegewinnung zu nutzen und einen bezüglich Technik und Entwurf richtungsweisenden Bau in Angriff nahmen.

Die Konstruktion der Talsperre wurde von einem Ingenieursteam der Hidroeléctrica del Cantábrico entwickelt, die nicht wenige bauliche Hindernisse zu überwinden hatten. Das künstlerische i-Tüpfelchen setzte der asturische Architekt Joaquín Vaquero Palacios unter Mitarbeit seines Sohnes Joaquín Vaquero Turcios. Beide haben es meisterhaft verstanden, die Kunst in dieses imposante Industriebauwerk zu integrieren. Durch ihre bahnbrechende malerische Arbeit wurde ein Wasserkraftwerk in eine ungewöhnliche "Kunstgalerie" verwandelt.

icono
Talsperre und Wasserkraftwerk von Grandas de Salime
GPS:43.237458, -6.846008
Ankunft »