Naturschutzgebiete

Dabei handelt es sich um relativ kleine, sehr interessante Gebiete, deren Zweck es ist, Ökosysteme, Gemeinschaften oder biologische Elemente zu schützen, die aufgrund ihrer Seltenheit, Zerbrechlichkeit, Bedeutung oder Einzigartigkeit besondere Erwähnung verdienen. Dazu gehören vor allemn Höhlen und Mündungen mit Dünensystemen.

Asturien ist ein Gebiet mit einem hohen Vorkommen an Höhlen und Grotten, in deren Umgebungen faszinierende natürliche und kulturelle Ökosysteme entstanden sind, die abenteuerlustige Reisende mit Lust auf neue Erlebnisse in der unberührten Natur begeistern werden. Auch die Rías mit Dünen sind besonders schöne Orte, an denen man charakteristische Tier- und Pflanzenarten der Region beobachten kann.
Ribadesella-MündungRibadesella-Mündung.

Naturschutzgebiete

Subir arriba