Höhlenkunst

Aufgrund unserer geografischen Lage teilen wir mit Kantabrien und Frankreich eine ebenso primitive wie außergewöhnliche künstlerische Manifestation oder Ausdruck: Sie sind die ersten Zeugnisse einer Spiritualität, einer grafischen Ausdrucksfähigkeit durch Malerei oder Gravuren, die teilweise bis ins Jahr 35.000 v.

Chr. zurückreichen. Es gibt immer noch offene Forschungen im Hinblick auf diese Funde, wobei fünf dieser Höhlen die Anerkennung als Weltkulturerbe durch die UNESCO erlangt haben. Einige dieser Höhlen, die sich im Osten und im Zentrum Asturiens befinden, sind mit Anbauten ausgestattet, von denen aus Führungen organisiert werden, um zu verstehen, weshalb sie so außergewöhnlich interessant sind. Wir laden Sie ein, die Höhlen zu betreten, in denen die Menschen unterkamen, die uns in diesem Paradies vorausgegangen sind, aber auch erstaunliche Grabstätten im Freien zu besuchen und sich von der Magie dieser Glaubensformen und dieses vielleicht nicht so primitiven Lebens inspirieren zu lassen.
Hirschkuh. Hauptpanel der Höhle El Pindal (Ribadedeva)Hirschkuh. Hauptpanel der Höhle El Pindal (Ribadedeva)

„Parque de la Prehistoria de Teverga" (oder Museum der Steinzeit)

Wenn Sie auf der Suche nach einer modernen Einrichtung mit einem attraktiven, sehr erlebnisreichen Programm sind, sind Sie sie im „PARQUE DE LA PREHISTORIA" (oder Museum der Steinzeit) in San Salvador d'Alesga/San Salvador de Alesga (Teverga) richtig. Es verbreitet ganz besonders die Kunst und Kultur des obereuropäischen Paläolithikums auch für die Jüngsten. Die sorgfältige Museographie steht im Dienste einer rigorosen und dabei ansprechenden Darstellung: Nach dem obligatorischen Durchgang durch den Besucherempfangsbereich führt uns die Galerie zurück in die Vergangenheit, um mehr über Kunst, Ikonographie und verschiedene künstlerische Techniken zu erfahren, mit originalgetreuen Reproduktionen von Gemälden, aber auch von Mobiliarkunst und anderen Objekten. Der Besuch endet mit der so genannten Höhle der Höhlen, in der im Halbdunkel die Atmosphäre und die Bedingungen von drei imposanten europäischen Ensembles dieser Höhlenkunst nachgebildet werden: der Raum der Polychrome von Tito Bustillo, das vierte Panel des Schwarzen Hohlraums von Niaux (Frankreich) und der Hohlraum „Camarín" in der Höhle von Candamo.

Parque de la Prehistoria de TevergaParque de la Prehistoria de Teverga.

Höhlen

Subir arriba