Verschicken Drucken
Cueva de Covaciella
Cabrales (Osten Asturiens )
Kontakt Anschrift
Alto de las Estazadas
Webseite
Epoche:

Altsteinzeitliche Felsmalereien aus dem Magdalénien.

Bemerkungen

Im Prähistorischen Park von Teverga kann eine Nachbildung der Höhle besichtigt werden.

Weitere Informationen:

UNESCO-Welterbe

Cueva de Covaciella
  • Für die Öffentlichkeit geschlossen



Eine großartige Galerie, die die am besten in Asturien erhaltenen, mehr als 14.000 Jahre alten Abbildungen von Wisenten birgt.

Die Höhle La Covaciella wurde 1994 zufällig entdeckt. Sie bewahrt Malereien von Wisenten, Pferden, Hirschen... aus dem mehr als 14.000 Jahre zurückliegenden Magdalénien. Die Abbildungen werden aufgrund ihrer Qualität und Anordnung geschätzt, zudem befinden sie sich in einem hervorragend erhaltenen Zustand.

Der außerordentlich gute Zustand der Malereien ist größtenteils darauf zurückzuführen, dass die Höhle über tausende von Jahren verschlossen war.

La Covaciella befindet sich in der Schlucht Las Estazadas und hat eine ca. 40 m lange Galerie, die in einem großen, durch Felsblöcke in zwei Räume geteilten Saal endet. Der westliche Teil des Saals misst 11 x 13 Meter und der östliche 25 x 15 Meter. Die Höhle erstreckt sich von Osten nach Westen ansteigend auf einer Länge von 80 Metern. Ihr ursprünglicher Eingang ist eine kleine Öffnung im nordöstlichen Teil des großen Saals, die auf natürliche Weise verschüttet wurde. Seitdem wurde sie bis zu ihrer Öffnung aufgrund von Straßenbauarbeiten von keinem Menschen mehr betreten.

Die Höhle kann nicht besichtigt werden, aber in Carreña de Cabrales kann man das entsprechende Interpretationszentrum in "La Casa Bárcena" besuchen.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Cueva de Covaciella
GPS:43.318232,-4.875262
Ankunft »