Verschicken Drucken
Cueva de El Buxu
Cangas de Onís (Osten Asturiens)
Kontakt Anschrift
Próxima a: 33589 Cardes
Telefon
608 175 467
Webseite
Epoche:

Altsteinzeitliche Felsmalereien aus dem Solutréen und Magdalénien.

Cueva El Buxu exterior
  • Mittwoch bis Sonntag um 10:15, 11:15, 12:50 und 13:15 Uhr.

    Montags und dienstags geschlossen

    .



Ein Ort, um die Gravierungen von Pferden, Ziegen, Hirschen, Wisenten sowie von geometrischen und tierähnlichen Figuren zu bewundern.

Die Höhle El Buxu liegt in der Nähe des Dorfs Cardes. Sie wurde 1916 entdeckt und wenig später vom Grafen de la Vega del Sella und H. Obermaier erforscht, die sich vor allem mit der Parietalkunst beschäftigten. Ihre Stratigrafie birgt bedeutende Schichten des Solutréen mit Stein- und Knochenwerkzeugen und verschiedenen Kleinkunstgegenständen, unter denen die seltene Skulptur eines aus dem Fangzahn eines Höhlenbären geschnitzten Vogels und eine Kalksteinplatte hervorragen, in die verschiedene Motive (Tiere, Zeichen und menschenähnliche Figuren) eingraviert wurden.

In der Höhle finden sich Malereien und Gravierungen von Pferden, Ziegen, Hirschen, Wisenten sowie geometrische und tierähnliche Figuren.

Die Parietalkunst der Höhle El Buxu umfasst verschiedene, mit unterschiedlichen Techniken wie Zeichnungen und Gravierungen ausgeführte Abbildungen und einen umfangreichen Bestand an geometrischen und tierähnlichen Figuren.

Bei jüngsten Ausgrabungen wurde festgestellt, dass El Buxu im Solutréen zeitweise als Sommer- und Herbstlager für die Jagd auf Hirsche, Gämsen und Ziegen genutzt wurde.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Cueva de El Buxu
GPS:43.357730,-5.099614
Ankunft »