Verschicken Drucken
Cueva de Las Caldas
Oviedo (Zentrum Asturiens)
Kontakt Anschrift

Oviedo
Oficina de Turismo.
Pza. de la Constitución, 4.
33009 Oviedo.

Telefon 985 213 385 / 615 298 615 (visitas)
Web http://www.oviedo.es

Cueva de Las Caldas
  • Die Höhle von Las Caldas befindet sich in der Gemeinde Oviedo.

Prähistorische Fundstätte, partielles Naturreservat, nur wenige Kilometer von Oviedo entfernt.

Nur wenige Kilometer von Oviedo entfernt liegt in der Pfarrei Priorio in einem 45 Hektar großen Naturschutzgebiet die Cueva de las Caldas. Die fünf Meter breite Haupthöhle hat drei Zugänge: den Hauptzugang, einen kleineren als intermittierende Karstquelle und die Hauptkarstquelle unterhalb der zweiten.

Der Verlauf der Höhle ist einfach, vom Haupteingang führt ein schmaler Durchgang zum unterirdischen Fluss. Bei Hochwasser fließt ein Teil des Wassers über die intermittierende Quelle ab. Flussaufwärts wird der Gang breiter und verläuft lineal fast ohne Abzweigungen. Im mittleren Teil taucht die Schachthöhle "La Figalina" auf, die mit dem oberen Eingang verbunden ist. Der Gang führt weiter, bis er sich so weit verengt, dass nur noch Wasser hindurchfließen kann. In der Höhle finden zahlreiche Fledertiere Unterschlupf.

Diese Höhle/Karstquelle verdient besondere Aufmerksamkeit als unterirdisches Ökosystem und vor allem wegen der archäologischen Fundstätte aus dem Solutréen und Magdalénien.

icono
Cueva de Las Caldas
GPS:+43.337255,-5.907951
Ankunft »