Verschicken Drucken
Nicanor-Piñole-Museum
Gijón (Zentrum Asturiens)
Kontakt Anschrift
Plaza de Europa, 2833206 , Gijón
Telefon
985 359 594 / 985 181 019
E-Mail museojovellanos@gijon.es Webseite
Bemerkungen

  • Führungen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (min. 10 und max. 25 Pers.) - 1 €/Pers.
  • Bibliothek und Dokumentationszentrum.
  • Temporäre Ausstellungen.
  • Didaktische Programme.
  • Garderobe.
  • Bücherverkauf.
  • Audioguide - 1,60 € (1 € mit der Gijón Card)

  • Dienstag bis Freitag: 9:30-14:00 und 17:00-19:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00-14:00 und 17:00-19:30 Uhr

    Das Museum ist montags ganzjährig, am 1. und 6. Januar, Karnevalsdienstag, 15. August und 24. 25. und 31. Dezember geschlossen.


    Eintritt frei

Im Museum sind mehr als 6.000 Zeichnungen des Malers aus Gijón ausgestellt.

Das Museum ist in einem ehemaligen Altersheim untergebracht, das Anfang des 20. Jh. von Luis Bellido entworfen und unter der Leitung von Miguel García de la Cruz errichtet wurde. Es ist fast ausschließlich diesem Künstler aus Gijón gewidmet, der 1978 im Alter von 100 Jahren verstarb. Die großzügige Schenkung der Witwe des Malers, Enriqueta Ceñal Costales, und das institutionelle Interesse ermöglichten die Schaffung dieses Museums, in dessen Beständen eine bedeutende Sammlung mit mehr als 6.000 Zeichnungen verwahrt wird.

In späteren Jahren vergrößerte sich die Sammlung mit Beständen aus dem Jovellanos-Museum und dem Museum der Schönen Künste. Der Diskurs der Ausstellung ist nach chronologischen und thematischen Kriterien angelegt und umfasst neben den Zeichnungen einige der repräsentativsten Gemälde aus den unterschiedlichen kreativen Etappen des Künstlers. Mit dem Standort des Museums auf dem heutigen Europaplatz befindet sich das Werk des Malers im selben urbanen Kontext, in dem er praktisch sein ganzes Leben verbracht hat.

icono
Nicanor-Piñole-Museum
GPS:43.538115,-5.664027
Ankunft »