Verschicken Drucken
San Isidoro el Real
Oviedo (Zentrum Asturiens)
Kontakt Anschrift
Pza. de la Constitución. 33009 Oviedo
Telefon
985 215 428
San Isidoro el Real
Die Kirche liegt neben dem Rathaus inmitten der Altstadt von Oviedo.

Die frühere Matthiaskirche gehörte zur Matthiasschule, die im 16. Jh. nach jesuitischem Bauschema errichtet wurde. Der Komplex bestand des Weiteren aus der ehemaligen Schule (dem heutigen Gebäude des British Institute) und einem Altersheim, das im Jahr 1879 abgerissen wurde, um Platz für den Fleischmarkt zu schaffen. Der Bau wurde 1578 mit dem von Magdalena de Ulloa für die Gründung einer Jesuitenschule testamentarisch vermachten Vermögen begonnen und 1681 fertiggestellt. 1770 wurde sie als Folge der Jesuitenvertreibung zur Kirche der Pfarrei des hl. Isidor ernannt.

Die barocke Kirche hat einen rechteckigen Grundriss mit einem einzigen, aus vier Jochen gebildeten Schiff, an die sich untereinander verbundene Seitenkapellen anschließen. Sie hat eine sehr hohe Kreuzung für die Aufnahme der Kuppel und einen Chor mit zwei Seitensakristeien.

Die Joche werden durch profilierte Wandpfeiler getrennt und werden ebenso wie die Seitenkapellen und Arme der Kreuzung durch ein Tonnengewölbe mit Lünetten überwölbt. Die Kreuzung wird durch eine Kuppel auf Hängezwickeln und der Chor durch ein Kreuzgratgewölbe bedeckt.

Der Grundriss und der Entwurf des ersten Fassadengeschosses könnten Juan de Tolosa zugeschrieben werden.

Die Fassade gliedert sich in drei Teile, im Mittelteil befindet sich das Eingangstor, das von Halbsäulen umrahmt wird. Darüber ruht auf einem Gesims ein unterbrochener Giebel.

icono
San Isidoro el Real
GPS:43.360539,-5.845331
Ankunft »