Verschicken Drucken
Somiedo
Comarca (Camín Real de la Mesa)
Kontakt Anschrift
La Plaza. 33840 Pola de Somiedo
Telefon
985 763 652 / 985 763 410
Eventos
AGENDA DE EVENTOS
    • Dorf Valle del Lago und Route zum Talsee.
    • Tal "Valle de Saliencia", Gebirgsseen und Farrapona-Gebirgspass.
    • Tal "Valle del Pigüeña", Dorf Villar de Vildas und Braña de La Pornacal (Alm).
    • Dörfer La Peral und Perlunes.
  • Über die Landstraße AS-227

  • Bevölkerung: 1.544 Einwohner

    Fläche: 291,38 km2

Bären und Auerhähne, fünf Täler, Berghirten-Dörfer, eine einheimische Gebirgsrinderrasse "Asturiana de los valles", Hütten für Mensch und Vieh mit ihren mit Besenginster gedeckten Dächern (Teitos), ein asturisches "Musterdorf" - Villar de Vildas -, Naturpark und Biosphärenreservat. Das ist Somiedo, vorbildlich in der Bewahrung der Natur.

Das gesamte Gemeindegebiet liegt im Naturpark und Biosphärenreservat Somiedo. Im Hauptort Pola de Somiedo befindet sich das Empfangs- und Interpretationszentrum des Parks, das eine erste Annäherung an die natürliche, ländliche und geografische Umwelt von Somiedo ermöglicht. Sie stellt ein eigenes Ökosystem dar, die Heimat des kantabrischen Braunbären, um dessen Schutz sich eine Stiftung mit Sitz in Somiedo sorgt. Weideland und Almen, Berghirten und "Teitos"- Hütten für Mensch und Vieh mit ihren mit Besenginster gedeckten Dächern -... das Wesen dieses Landstrichs kann im Ökomuseum mit Standorten in Pola de Somiedo und Las Veigas erkundet werden. Die Topografie von Somiedo ist vielfältig: sie setzt sich aus fünf Tälern zusammen: Valle del Pigüeña, in dem Villar de Vildas liegt, asturisches "Musterdorf" und Tor zur Alm "Braña de la Pornacal"; Valle de Somiedo und Valle del Lago mit der Route zum Talsee und das Valle de Saliencia mit seinen drei Seen, die eine einzigartige Landschaft bilden, in der sich auch der Farrapona-Pass (eine mythische Bergetappe im Radsport) und das Dorf Las Morteras. befinden.

Somiedo war und ist die Verbindung zur kastilischen Hochebene, hauptsächlich über den Gebirgspass, der Teil eines als "Camino Real del Puerto de la Mesa" oder auf asturisch "Camín Real de la Mesa" bekannten Römerwegs ist. Etliche schöne Dörfer gibt es wie die Berghirtendörfer Perlunes und La Peral, mit dem Aussichtspunkt "Mirador del Príncipe", ohne Aguino außer Acht zu lassen. Dieser Landstrich, in dem die autochthonen Rinder der Rasse "Asturiana de los Valles" grasen, ist wie geschaffen für alle möglichen sportliche Aktivitäten: Wandern, Radwandern, Wanderreiten, Jagen und Angeln, Skilanglauf... und er hat auch seinen eigenen Gelehrten, denn Alvaro Flórez Estrada wurde in Pola de Somiedo geboren.

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Somiedo
GPS:43.0926945,-6.2559458
Ankunft »