Verschicken Drucken
Illano
Comarca (Parque Histórico del Navia)
Kontakt Anschrift
Área Recreativa de Folgueiróu. 33734 Illano
Telefon
619 367 742
    • Illano, Gemeindehauptort.
    • Aussicht auf den Fluss Navia und das Dorf San Esteban de los Buitres von Illano.
    • "Kilowatt-Route" und Doiras-Staubecken.
    • Castro El Castelón (keltische Befestigung) und Freizeitzentrum Folgueiróu.
  • Über die Landstraße AS-12

  • Bevölkerung: 439 Einwohner.

    Fläche: 102,7 km2

Ein Paradies mit Gewässern, Flüssen und Wäldern. Unberührte Natur Asturiens. Ruhe und Entspannung in Berührung mit der Natur. Ein Wasserfall und der Stausee Doiras und ein Hauptort mit bestem Ausblick auf den Fluss Navia. Das ist Illano.

Bei dem Gedanken an ein Wasserparadies kommt einem Illano in den Sinn. In dieser Gemeinde befindet sich die erste Talsperre auf der Kilowatt-Route des Flusses Navia und das in den 30er Jahren des 20. Jh. erbaute Doiras-Staubecken. Die Landschaft ist vollkommen unberührt, frei von Umweltzerstörung, mit im Überfluss wachsenden Birken, Eichen, Korkeichen und Haselnussbäumen. Täler, Wälder und Flüsse waren Zeugen des Entstehens der Castro-Kultur (keltische Befestigungen).

Der Gemeindehauptort ist ein ruhiges Dorf mit den typischen schwarzen Schieferziegeln, die auf den Dächern glänzen und einer einmaligen Aussicht auf das mächtige Flussbett des Navia. Mit den ersten Schneefällen im Herbst und Winter bietet die Aussicht von Illano auf das Dorf San Esteban de los Buitres ein wahres Schauspiel.

Ein Paradies der Ruhe, zur Entspannung und zum Genuss der Natur in ihrem ursprünglichen Zustand. Das ist Illano.

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Illano
GPS:43.332945,-6.8649208
Ankunft »