Verschicken Drucken
Felsritzungen an der Fundstelle La Xorenga
Grandas de Salime (Westen Asturiens)
Petroglifos de la Xorenga
Die Bedeutung dieser Felsritzungen ist unbekannt.

La Xorenga stellt die umfangreichste Fundstelle für in Asturien gefundene Felsritzungen dar. Es handelt sich um eine Ansammlung von Schälchen und menschenähnlichen Zeichnungen, die in mehrere intermittierende Schieferaufschlüsse eingraviert wurden. Die Petroglyphen sind in unterschiedlichen Gruppierungen auf einer Länge von ca. 500 Metern angeordnet.

Fast alle Gravierungen sind in drei Gruppen auf drei Aufschlüssen eingearbeitet.

1. Gruppe. Befindet sich an der Kreuzung, an der der Weg von Gestoselo nach Llandecarballo auf den von Padraira kommenden Weg trifft. An dieser Fundstelle wurden mindestens 53 Schälchen, verschiedene Kanälchen und drei menschenähnliche Abbildungen entdeckt.

2. Gruppe. Befindet sich am Anfang des Wegs nach Llandecarballo, der von der Piste nach Nogueirou abzweigt. Auf der gesamten Oberfläche verteilen sich mehr als fünfzig Schälchen, die in vielen Fällen durch zahlreiche Kanälchen miteinander verbunden sind. Des weiteren sind vier anthropomorphe Abbildungen hervorzuheben, drei sind sehr gut erhalten, die vierte ist schwer zu identifizieren.

3. Gruppe. Auf dem Felsen sind mindestens vierzig Schälchen, Kanälchen und eine anthropomorphe Abbildung angeordnet.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Felsritzungen an der Fundstelle La Xorenga
GPS:43.185113,-6.911057
Ankunft »