Verschicken Drucken
Pfarrkirche (San Martín de Oscos)
San Martín de Oscos (Westen Asturiens)
Iglesia Parroquial de San Martín de Oscos
Die Kirche wurde entsprechend der Bauweise der Gegend aus Bruchsteinmauerwerk und Schiefer errichtet.

Die Kirche wurde in der ersten Hälfte des 19. Jh. auf einem mittelalterlichen Gebäude präromanischen Ursprungs wieder aufgebaut. Sie hat einen kreuzförmigen Grundriss mit einem einzigen Schiff, das ab dem Zugangsbogen zur Kreuzung an Höhe gewinnt. In der Kreuzung öffnen sich zwei Bögen zu den Seitenkapellen.

Die Kirche wurde entsprechend der Bauweise der Gegend aus Bruchsteinmauerwerk und Schiefer errichtet. Im Boden sind noch die Grabstätten zu erkennen, die im Kircheninneren angelegt wurden, in dem die Familie Mon - eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter der Gegend - ein Familiengrab besitzt. An diesen Grabstätten kann man auch die Klassenhierarchie jener Zeit nachvollziehen. Eine Reihe von schmaleren Grabplatten in der Mitte der Kreuzung und am Eingang zu den Seitenkapellen trennt den für die Privilegierten reservierten Raum vom restlichen Volk ab.

Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Pfarrkirche (San Martín de Oscos)
GPS:43.264603,-6.961735
Ankunft »