Verschicken Drucken
Aller
Comarca (Montaña Central)
Kontakt Anschrift
Complejo Cívico Deportivo. 33684 Caborana
Telefon
985 481 439
    • Vía Carisa (Römerstraße).
    • Radring im Zentralgebirge.
    • Gebirgspass Coto Bello.
    • Skistation Fuentes de Invierno.
  • Über die Landstraßen AS-112 und AS-253

  • Bevölkerung: 12.136 Einwohner

    Fläche: 375,89 km2

Ein Landstrich mit ausgedehnten Wäldern und Berggipfeln, Jagdrevieren, Hirschbrunft, Durchgang zur kastilischen Hochebene, Ski- und Radsportgebieten, Weideland und Kohlebergbau. Das ist Aller, heutzutage und seit jeher.

Die Bevölkerung von Aller wurde Zeuge des Einmarschs der Römer auf der Vía Carisa, doch als Bewohner eines weiten Grenzlands, dessen Lebensgrundlage jahrhundertelang die Land- und Viehwirtschaft war, wunderten sie sich über die Neuankömmlinge nicht. Ihre Berge und Wälder waren ein Jagdparadies. In der Neuzeit kam die Revolution mit der Kohle, die in den umliegenden Berge lagert. Heutzutage hört man in Aller in der Brunftzeit das Röhren der Hirsche. Das Gebiet ist Bezugspunkt im internationalen Radsport mit mythischen Pässen in der Geschichte der Spanienrundfahrt wie dem Coto Bello, Treffpunkt für Wintersportler in einer der schönsten Skistationen Nordspaniens,Fuentes de Invierno.

In diesem seit jeher emblematischen Gebiet im asturischen Zentralgebirge stehen dem Besucher eine große Auswahl an Routen zum Wandern, Radwandern, z.B. auf dem Radring, Reiten... oder Autofahren zur Verfügung. Es gibt viele versteckte Winkel, in denen man ein Tal, einen Bach, einen Berg, eine Aussicht, eine Einsiedelei, einen Bergwerksförderturm, einen Gasthof mit traditionellem Essen oder einen alten Römerweg entdecken kann.

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Aller
GPS:43.1616286,-5.6231285
Ankunft »