Verschicken Drucken
Belmonte de Miranda
Comarca (Camín Real de la Mesa)
Kontakt Anschrift
Avda. del Parque, 4. 33840 Belmonte de Miranda
Telefon
985 762 311
    • Palast des Kardinals Cienfuegos.
    • Römische Schmiede El Machuco.
    • Freizeitareal in Vigongonzález.
    • Braña de Cuevas (Alm).
  • Über die Landstraße AS-227

  • Bevölkerung: 1.740 Einwohner.

    Fläche: 208,01 km2

Gold und Land, Gebirgszüge, Täler und Berge prägen das Bild des Dorfs Pigüeña. Asturer, Römer, Vaqueiros (Wanderhirten), das ist Belmonte de Miranda, Durchzugsgebiet, Weideland und Raum kultureller Vermischung.

Die Römer begehrten das Gold und bauten es ab. Die Geschichte von Belmonte de Miranda ist geprägt durch den Goldrausch, den die Römer im Westen Asturiens auslösten. Das Gold von Belmonte ist keine Legende, sondern eine historische und aktuelle Realität, sehr gut erläutert in der Aula del Oro und gut sichtbar in Orten wie Villaverde, Boinás oder der Sierra de Begega.

Die Schönheit der Natur in dieser Gemeinde, geprägt duch das Flussbett des Pigüeña, kann man auf einer der vielen Bergrouten beobachten. Vieh und Gemüse- und Weideland runden das Bild ab, heutzutage vervollständigt durch den ländlichen Tourismus für Reisende im Land der Geschichten der Trashumantes vaqueiros (Wanderhirten).

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Belmonte de Miranda
GPS:43.2831294,-6.2176773
Ankunft »