Verschicken Drucken
Peñamellera Alta
Comarca (Oriente de Asturias)
    • Dorf Alles und Architektur der Indianos (Amerikarückkehrer), Naturschutzgebiet der Sierra del Cuera.
    • Dorf Llonín und Käsehöhle.
    • Weiler Niserias und Lachsgrund.
    • Brücke "La Vidre".
  • Über die Landstraßen AS-114 und AS-345

  • Bevölkerung: 643 Einwohner.

    Fläche: 92,19 km2

Die Sierra del Cuera, der Fluss Cares und die Picos de Europa bestimmen die Topografie. Forellen und Lachse, Gemsen und Rehe sind die Hauptdarsteller einer Märchenlandschaft, die im Dorf Alles geprägt wird durch die Architektur der Indianos (Amerikarückkehrer) und in Llonín durch prähistorische Spuren. Das ist Peñamellera Alta.

Die Sierra del Cuera, die Picos de Europa und der Fluss Cares bilden die Reliefs, die den Charakter dieser Landschaft und seiner Bewohner prägen. Peñamellera Alta war und ist ein Land der Hirten, Viehzüchter, Käser und Angler, mit Menschen, die in der Natur leben und sie lieben. Lachse, Forellen, Gemsen, Rehe oder Ziegen sind oftmals die Figuren einer traumhaften Naturbühne, die die Erwartungen von Anglern, Jägern, Wanderern und Kanufahrern und Aller erfüllt, die Spaß an Unternehmungen in einer unberührten Natur haben.

Auch in Peñamellera Alta hat die Architektur der Indianos (Amerikarückkehrer) tiefe Spuren hinterlassen, besonders in Alles, dem Gemeindehauptort. Des Weiteren sind bedeutende prähistorische Spuren vorhanden, denn in der Höhle in Llonín befinden sich in sicherem Schutz einige der besten Gemälde der gesamten europäischen Höhlenmalerei. Rozagás, Ruenes, etc. sind Namen von Dörfern, in denen das ländliche Leben in der Zeit stehengeblieben ist. Käse, Honig, Bienen und Lachse, die im Morgengrauen im kristallklaren Wasser des Cares in Lachsgründen wie in Niserias...oder von der Brücke "Puente La Vidre" zu erspähen sind. Das ist Peñamellera Alta.

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Peñamellera Alta
GPS:43.3346686,-4.7049606
Ankunft »