Verschicken Drucken
Playa de Penarronda
Castropol y Tapia de Casariego (Westen Asturiens)
  • Der Strand "Playa de Peñarronda" liegt in den Gemeinden Castropol und Tapia de Casariego zwischen den Landzungen Punta de A Robaleira im Westen und Punta del Corno im Osten.

Das Naturdenkmal "Playa de Peñarronda" ist ein feiner Sandstrand im Westen Asturiens.

Dieser feine Sandstrand erstreckt sich zwischen den Gemeinden Castropol und Tapia de Casariego auf einer Fläche von 228.000 m2, die durch den Bach Peñarronda unterteilt wird.

Im westlichen Teil des Strands haben die Nordwestwinde ein Dünenfeld aufgeworfen, das einer vielfältigen Pflanzenwelt Schutz gewährt.

Insbesondere aus zwei Gründen wurde der Strand als Naturdenkmal ausgewiesen: er markiert die westlichste Grenze des reduzierten Nistgebiets des Austernfischers und er ist der einzige Ort an der asturischen Küste, an dem die Meeresviole (Malcomia Littorea) wächst.

icono
Playa de Peñarronda
GPS:+43.553493,-6.995759
Ankunft »