Verschicken Drucken
La Peña - Vegalencia La Peña - Vegalencia La Peña - Vegalencia
Km 0
Km 0
La Peña - Vegalencia (Zentrum Asturiens)
12 kms
Mountain-Bike 1 h. 30 min.
Schwierigkeit
Beigefügte Dateien
Achte und letzte Etappe des Radrings. Strecke zwischen Mieres und Ribera de Arriba.
Zusammenfassung La Peña - Vegalencia

Die achte Etappe des GR-208 "Radring im Zentralgebirge" verlässt La Peña auf der Landstraße AS-242, auf der auch der Jakobsweg verläuft, in Richtung Alto del Padrún. Von hier erblickt man auch das Industriegebiet Vega de Baíña.

Wanderer und Radfahrer müssen auf diesem 6,3 km langen asphaltierten Abschnitt wegen des Straßenverkehrs besondere Vorsicht walten lassen. Oben auf der Anhöhe angekommen, erblickt man den Ort Olloniego und fährt hinab zum Dorf Casares, das man hinter sich lässt und dann nach rechts abbiegt, der Ausschilderung des Jakobswegs und des GR-100 "Ruta de la Plata" folgend.

Die kleine Abkürzung trifft 500 m weiter unten wieder auf die AS-242, der man in Richtung zur Bahnstation folgt. Man überquert die Autobahn auf der Fußgängerbrücke und fährt zum Ortskern von Olloniego, den man in Richtung des Palastes und der alten Brücke durchquert, die am nördlichen Ortsausgang liegt.

Man folgt der Straße den Kreisverkehr linkerhand liegend lassend und nimmt weiter voraus eine Einfahrt, die zum Flusswanderweg des Nalón führt, auf dem man bis zum Dorf Vegalencia weiterfährt. Der letzte Streckenabschnitt verläuft auf dem Rad- und Wanderweg neben der Straße.

Man überquert den Fluss über die erste Brücke und erreicht den Park von Vegalencia, das Ziel dieser achten Etappe des GR-208 "Radring im Zentralgebirge".

12 kms
Beschreibung La Peña - Vegalencia

Die achte Etappe des GR-208 "Radring im Zentralgebirge" verlässt La Peña auf der Landstraße AS-242, auf der auch der Jakobsweg verläuft, in Richtung Alto del Padrún. Von hier erblickt man auch das Industriegebiet Vega de Baíña.

Wanderer und Radfahrer müssen auf diesem 6,3 km langen asphaltierten Abschnitt wegen des Straßenverkehrs besondere Vorsicht walten lassen. Oben auf der Anhöhe angekommen, erblickt man den Ort Olloniego und fährt hinab zum Dorf Casares, das man hinter sich lässt und dann nach rechts abbiegt, der Ausschilderung des Jakobswegs und des GR-100 "Ruta de la Plata" folgend.

Die kleine Abkürzung trifft 500 m weiter unten wieder auf die AS-242, der man in Richtung zur Bahnstation folgt. Man überquert die Autobahn auf der Fußgängerbrücke und fährt zum Ortskern von Olloniego, den man in Richtung des Palastes und der alten Brücke durchquert, die am nördlichen Ortsausgang liegt.

Man folgt der Straße den Kreisverkehr linkerhand liegend lassend und nimmt weiter voraus eine Einfahrt, die zum Flusswanderweg des Nalón führt, auf dem man bis zum Dorf Vegalencia weiterfährt. Der letzte Streckenabschnitt verläuft auf dem Rad- und Wanderweg neben der Straße.

Man überquert den Fluss über die erste Brücke und erreicht den Park von Vegalencia, das Ziel dieser achten Etappe des GR-208 "Radring im Zentralgebirge".