Etappe 2

Etappe 2: Cadavéu/Cadavedo - L'Arena/San Juan de la Arena

Wir beginnen diese Route am Kap Busto in Richtung Osten an der Küste entlang an den traumhaften Stränden Cadavéu/Cadavedo und Silencio vorbei bis zum Kap Vidío, das an einer der schönsten Steilküsten Asturiens liegt. Falls es nicht bewölkt ist, kann man von hier aus bis zum Kap Peñas sehen. Eine Festungsanlage schützt den Leuchtturm von Oviñana, der sich am Rand eines steilen Abhangs befindet. Seine Beleuchtung reicht bis zu hundert Meter ins Meer hinein.

Karte der Route
Cadavedo Strand und La Regalina (Valdés)Cadavedo Strand und La Regalina (Valdés).
Zu seinen Füßen befindet sich die Höhle Iglesiona, die einer der verborgenen Schätze der asturischen Küste ist. Es handelt sich hierbei um einen magischen Ort, der nur bei Ebbe besichtigt werden kann, wobei man genau unter Kontrolle haben sollte, wann die Flut ansteigt. Diese Meereshöhle von sechzig Meter Höhe erinnert an eine Kuppel eines Gottestempels und zählt zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Gegend. Ihr Anblick wird Sie ins Staunen versetzen!

Cabo Vidio (Cudillero)Cabo Vidio (Cudillero).
Wenn der Zeitplan es erlaubt, halten wir in Concha de Artedo, bevor wir Richtung Cudillero weiterfahren, wo wir das schönste Amphitheater Asturiens anschauen und exklusive Restaurants mit maritimer Speisekarte genießen können; zu den typischen Gerichten in diesem Ort zählen der Curadillo (luftgetrockneter Haifisch) und der beliebte Seehecht am Spieß. Von hier aus unternehmen wir einen Spaziergang zum Leuchtturm an der Punta de Roballera im östlichen Teil des Hafens. Dieses 1858 errichtete Gebäude ersetzte das traditionelle Signalsystem der Lagerfeuer, das die Einheimischen über Jahrhunderte hinweg nutzten.

Concha de Artedo (Cudillero)Concha de Artedo (Cudillero).
CudilleroCudillero.
Auf dem Weg zum nächsten Ziel der Route, die Ría de San Esteban de Pravia, befindet sich der Strand Aguilar. Am westlich vom Hafeneingang gelegenen Deich befindet sich der kleine, zylinderförmige Leuchtturm. Nutzen Sie den Aufenthalt, um zu betrachten, wie die Mündung des Nalón mit dem Kantabrischen Meer in einer unvergleichlich schönen Naturlandschaft verschmilzt. Besuchen Sie den einzigen Kohlehafen Spaniens und lassen Sie den Tag in L'Arena/San Juan de la Arena ausklingen, ein Dorf, dass für seine Glasaal-Spezialitäten berühmt ist. Bei einem Spaziergang durch dieses ruhige Örtchen können Sie sich von dem beeindruckenden kulinarischen Angebot überzeugen.
Aguilar Strand (Muros de Nalón)Aguilar Strand (Muros de Nalón).
Mündung des NalónMündung des Nalón.
Subir arriba