Verschicken Drucken
Grado
Comarca (Camín Real de la Mesa)
Kontakt Anschrift
Agencia de Desarrollo Local - Palacio Miranda-Valdecarzana, C/ Cerro de la Muralla. 33820 Grado
Telefon
636 909 088 (Abril-Septiembre) / 985 753 073
Folgen Sie uns auf den sozialen Netzwerken
Weitere Informationen:

www.gradoturismo.es

Grado
    • Altstadt von Grado und Architektur der Indianos (Amerikarückkehrer).
    • Sonntagsmarkt: Sonntags geöffnet.
    • Ursprünglicher Jakobsweg, von Osten nach Westen.
    • Camín Real de la Mesa (Römerweg), von Norden nach Süden.
  • Über die Autobahn A-63 und die Landstraßen N-634 und AS-237

  • Bevölkerung: 10.746 Einwohner.

    Fläche: 221,6 km2

Wegekreuz des Jakobswegs und des alten Römerwegs Camín Real de la Mesa, fruchtbares Gemüseland, Bergbau, mittelalterliche, religiöse, palastartige Baukunst und Architektur im Indiano-Stil (Amerikarückkehrer), offene, handeltreibende Menschen, Märkte und Volksfeste, Süßwaren... Alles ist möglich in Grado.

Grado ist ein Wegekreuz. In dieser Gemeinde vereinigen und trennen sich zwei der bedeutendsten Kultur- und Verkehrswege der europäischen Geschichte: der ursprüngliche Jakobsweg und der Camín Real de la Mesa, eine ehemalige Römerstraße. Der Kontakt zu anderen Kulturen hat dieses Territorium und seine Menschen mit ihrem aufgeschlossenen, weltoffenen und gastfreundlichen Charakter geformt. Fügt man dem die fruchtbare Uferlandschaft der Flüsse Cubia und Nalón hinzu, ist das Ergebnis nicht nur erstklassiges Gemüseland, sondern auch eine Handelskultur, die sich in einem bedeutenden Sonntagsmarkt, einem sehr professionellen lokalen Einzelhandel, einer wirklich himmlischen Süßspeise, den Tocinillos, und anderen Leckereien dieser Gegend äußert.

Die Gemeinde Grado verfügt über ausgedehnte ländliche Räume mit Bauernhöfen, Vieh, Weiden, touristischen Unterkünften, Wäldern und interessanten Routen. Im Hauptort Grado sind bedeutende architektonische Beispiele vom Mittelalter bis in die heutige Zeit, einschließlich der Architektur der Indianos (Amerikarückkehrer) erhalten, von denen es nicht nur einzigartige Gebäude, sondern auch Persönlichkeiten gibt, denn die beiden Gründer der ersten großen Warenhausketten in Spanien waren Indianos und miteinander verwandt. Grado ist ein Beispiel an unsteten Geistern, die die Kultur und ihre zahlreichen Aktivitäten - Sport, Kunst oder Wissenschaft, usw. - lieben und auch Volksfeste feiern wie das Blumenfest Flores de Grado...

Virtueller Besuch
Standort und Anfahrt anzeigen
icono
Grado
GPS:43.3870548,-6.074386
Ankunft »