Verschicken Drucken
Comarca Avilés
Comarca Avilés
Gemeinden, die die Comarca umfasst
Lokalisierung
Comarca Avilés
Folgen Sie uns auf den sozialen Netzwerken
43.555624,-5.921956
Eventos
AGENDA DE EVENTOS
    • Altstadt von Avilés.
    • Niemeyer-Kultur-Zentrum.
    • Staubecken Trasona und Leistungszentrum für Rudern und Kanu.
    • Flussschwimmbad in Sollovio in der Gemeinde Illas.
    • Ortschaft Salinas in Castrillón.
    • Bergwerk, Dorf und Strand in Arnao in der Gemeinde Castrillón.
Avilés verbindet Küste und Binnenland und hält verschiedene "Rekorde": das letzte große Werk von Oscar Niemeyer, die besterhaltene Altstadt Asturiens, das erste Flussschwimmbad, der bekannteste Karneval, einer der köstlichsten Blaukäse und Standort des einzigen Unterwasser-Bergwerks in Spanien.

Zentral, mit Küste und Binnenland, mit Kunst und Industrie, mit Geschichte und Gegenwart, mit viel Ambiente. Die Comarca Avilés hat alles: ländliches Flair mit einer Topografie, in der sich Flachland und sanfte Berge vereinen, Bauernhöfe und Hórreos (Kornspeicher), Weiden und Vieh. Wanderwege wie zur Anhöhe Pico Gorfolí in der Gemeinde Illas, die auch eines der wenigen Flussschwimmbäder in Asturien hat, sowie Käsereien, in denen der bekannte Blaukäse La Peral hergestellt wird, der dieser Comarca einen gastronomischen Platz in der Welt verschafft hat.

Es gibt auch eine Stadt und natürlich mit viel Geschichte. Ein Spaziergang durch die Stadt Avilés, die mittelalterliche Stadt Asturiens, versetzt den Besucher zurück in eine Vergangenheit mittelalterlicher Adelsherren wie den Markgrafen Ferrera oder in die Zeit der Eroberung Amerikas, in der Pedro Menéndez de Avilés eine überragende Rolle innehatte. Die Altstadt von Avilés ist die größte und eine der besterhaltenen Altstädte im Norden Spaniens, eine perfekte Bühne für den bekanntesten Karneval der Region. Darüber hinaus ist die renaturierte Ría de Avilés wie geschaffen für die Ausübung von Wassersport wie Segeln oder Kanufahren vor dem Hintergrund avantgardistischer Architektur, dem Internationalen Niemeyer-Kulturzentrum, das letzte große Werk des brasilianischen Genies, das am Ufer der Flussmündung liegt und von dessen Turm ein beeindruckender Panoramablick auf die Stadt geboten wird.

Die Strände werden von der Gemeinde Castrillón beigesteuert, in der der längste Sandstrand Asturiens liegt, der Playón de Bayas, über den die Flugzeuge beim Starten und Landen auf dem Flughafen Asturien hinwegfliegen. Weitere Strände in Castrillón befinden sich in San Juan de Nieva oder Salinas, letzterer einer der ältesten und vornehmsten Urlaubsorte in Asturien mit einem kuriosen Ankermuseum unter freiem Himmel. Für Kuriositäten ist das Dorf Arnao ein weiteres gutes Beispiel, denn hier wurde im 19. Jahrhundert das erste Unterwasserbergwerk Spaniens in Betrieb genommen, das heutzutage ein interessantes Museum ist.

Für Hochleistungssport befindet sich in Corvera das Sportleistungszentrum für Rudern und Kanu am Trasona-Staubecken, das zu einem internationalen Bezugspunkt für Ausbildung und die Austragung von Wettkämpfen in diesen Sportarten geworden ist. Zur Entspannung von so viel Wettkampf oder auch für geschäftliche Anlässe stehen in der Nähe ein Golfplatz und ein Hotel mit Spa zur Verfügung und runden die sportliche Umgebung von Corvera ab.

Eine Comarca mit guten Verkehrsverbindungen, zentral gelegen, ideal für die Verbindung von städtischem und ländlichem Leben, für Sport und Entspannung, für gute Küche und Spaß, für Bootfahren und um mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben. Das ist die Comarca Avilés.

Die Comarca besteht aus vier Gemeinden: Avilés, Castrillón, Corvera de Asturias und Illas.

Standort innerhalb des Landkreises anzeigen