„Camino Natural" GR-109
Das Inland von Asturien


Einer der schönsten Naturwanderwege Spaniens ist derjenige, der das Inland Asturiens von einem Ende zum anderen durchquert. Mit passendem Schuhwerk ist es ganz leicht, die unterschiedlichen Lebensräume und Ökosysteme zu erkunden, die sich dem Wanderer hier präsentieren.

Tuña (Tineo)Tuña (Tineo).
Der gewundene Weg folgt dem asturischen Relief, so dass der Camino Natural de la cordillera Cantábrica und zählt zu den schönsten Naturwanderwege Spaniens.

Na, sind Sie bereit? Die 27 Etappen wollen gut geplant sein. Man kann sie aber auch zu verschiedenen Zeiten absolvieren, dieser Weg ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Bei jedem Schritt erleben Sie, wie sich die Landschaft verändert, wie man vom Hügel ins Tal gelangt, wie man an einem der unzähligen Wasserläufe entlanggeht und wie die Ruhe, die man im Inneren des Waldes atmet, unweigerlich auf einen selbst übergeht. Trotz der relativ langen Strecke möchte man am Ende gar nicht, dass es vorbei ist. Willkommen in Asturien!

Nicht zu verpassen...
  • Die unendliche Vielfalt an Bäumen entlang des Weges, der Wälder aus Eichenbäume (Carballo oder Quercus ), Weißeichen, Buchen, Kastanien, Nadelbäumen, Auenwäldern usw. durchquert, fasziniert immer wieder aufs Neue.
  • Die traditionelle Architektur entlang des Weges: hórreos, paneras, cortinos, corripas, usw (typische Getreidespeicher, Steinwände, Ställe).
  • Weitere historische Wege, die einen Teil des Weges begleiten, wie der Camín Real de la Mesa, die Vía Romana de La Carisa oder der Camino Primitivo auf dem Jakobsweg nach Santiago.
Sirviella (Onís).Sirviella (Onís).
Dieser Naturpfad, der wie die anderen Naturpfade „Caminos Naturales" vom Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt angelegt wurde, bietet eine großartige Möglichkeit, mehr über die Natur zu erfahren und das Wissen über Natur und Landschaft sowie die ländliche Entwicklung zu fördern. Er durchquert einige der wichtigsten Naturschutzgebiete unserer Region: den Nationalpark Picos de Europa, den Naturpark Redes, die geschützte Landschaft der Cuencas Mineras (Bergbaugebiete), den Naturpark Las Ubiñas-La Mesa, in der Nähe des Naturparks Fuentes del Narcea, Degaña und Ibias sowie einen Teil des Biosphärenreservats Oscos-Eo. Es durchquert auch wirklich interessante natürliche Enklaven, wie z. B. die Sierra del Cuera, den Pico Caldoveiro oder die Sierras de Carondio und Valledor.

"El Camino Natural de la cordillera Cantábrica": Dieser Weg führt durch das Inland von Asturien und durchquert die Gemeinden Peñamellera Baja, Cabrales, Onís, Cangas de Onís, Parres, Piloña, Nava, Bimenes, Laviana, Aller, Lena, Quirós, Santo Adriano, Proaza, Yernes y Tameza, Teverga, Belmonte de Miranda, Tineo, Cangas del Narcea, Allande, Grandas de Salime und Santa Eulalia de Oscos. Er ist etwas über 606 km lang und in folgende Etappen unterteilt:

Etappen

ETAPPEN

Etappe Entfernung (km.) Dauer (h.)
1. Panes - Alles 17,9 5,00
2. Alles - Carreña 15,8 4,30
3. Carreña - Benia/Benia de Onís 18,6 5,00
4. Benia/Benia de Onís - Cangues d´Onís/ Cangas de Onís 23,4 7,30
5. Cangues d´Onís/ Cangas de Onís - Villamayor 23,2 7,30
6. Villamayor - Espinaréu/ Espinaredo 13,3 4,30
7. Espinaréu/ Espinaredo - El Fresnedal/ Fresnedal 8,9 3,00
8. El Fresnedal/ Fresnedal - Melendreros 15,9 5,30
9. Melendreros - Entrialgo/Entralgo 14,9 4,30
10. Entrialgo/Entralgo - Beyo/Bello 18,7 6,00
11. Beyo/Bello - Santibanes de Murias/Santibáñez de Murias 12,5 6,00
12. Santibanes de Murias/Santibáñez de Murias - Campumanes/Campomanes 25,5 8,30
13. Campumanes/Campomanes - Chanuces/Llanuces 25,4 8,30
Etappe Entfernung (km.) Dauer (h.)
14. Chanuces/Llanuces - Bárzana 16,0 5,00
15. Bárzana - Villanueva 18,2 5,00
16. Villanueva - Vil.lamayor/Villamayor 25,4 9,00
17. Vil.lamayor/Villamayor - Dolia/Dolía 22,6 8,00
18. Dolia/Dolía - Balmonte/Belmonte 13,0 4,30
19. Balmonte/Belmonte - Bueinás/Boinás 15,4 5,00
20. Bueinás/Boinás - Tuña 14,0 4,00
21. Tuña - Ounón/Onón 17,2 4,00
22. Ounón/Onón - Courias/Corias 23,7 7,00
23. Courias/Corias - Bisuyu/Besullo 19,6 6,30
24. Bisuyu/Besullo - Berducedo 27,5 7,00
25. Berducedo - Grandas de Salime/Grandas 20,7 6,00
26. Grandas de Salime/Grandas - Castro 10,4 3,00
27. Castro - Santalla/ Santa Eulalia de Oscos 19,4 6,00
Subir arriba